Veranstaltungen von
GSI Office Management

Aktuell gibt es keine Veranstaltung der GSI, für die Sie sich anmelden können.
Bitte besuchen Sie uns zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Vergangene Veranstaltungen

 

 

GSI User Conference 2019

Unsere GSI User Conference im Oktober 2019 war eine sehr informative und intensive Veranstaltung. Die beiden Tage boten unseren Kunden viel Zeit zum Erfahrungsaustausch und zur Diskussion der Anforderungen mit uns und unseren Kooperationspartnern. Im Mittelpunkt standen die Digitalisierung und die Umsetzung einer vollständigen elektronischen Akte.

 

Im Fokus standen dabei die Themen:

  • Nutzung der Open Patent Service Schnittstelle für die Datenqualität und Unterstützung bei Merger & Acquisition (M&A) Projekten
  • Online-Einreichung und andere Schnittstellen zu Patentämtern
  • Unser neues Cloud-basiertes Patentmanagementsystem IP Now
  • Anforderungen von Patentanwaltskanzleien und IP-Abteilungen in der Zukunft
  • Generierung von Mehrwert durch Kooperationen mit unabhängigen Dienstleistern

Open Patent Service Schnittstelle

Am ersten Tag sind wir mit einer Präsentation der Dürr AG gestartet. Darin haben wir erfahren, wie sie die Schnittstelle des Open Patent Service zum EPA sehr kreativ nutzen. Sie vergleichen nicht nur ihren vorhandenen Datenpool mit den vom EPA veröffentlichten Daten, um die Qualität zu verbessern oder ihre bibliographischen Daten zu vervollständigen, sie verfolgen auch den Ansatz, aus OPS-Downloads eine Datenbasis für M&A-Projekte in ihrem IP Management System aufzubauen. Die bibliographischen Daten des erworbenen Portfolios lassen sich auf diese Weise leicht importieren und verifizieren, so dass alle weiteren Verwaltungs- und Managementaktivitäten des M&A-Portfolios auf einem soliden Gerüst basieren. Das Publikum - und natürlich auch wir - waren uns einig, dass dies eine sehr clevere Anwendung der vorhandenen OPS-Funktionalität ist.

Online-Einreichung und mehr?

In einem weiteren Vortrag haben Referenten von Miele & Cie. KG und Vossius & PARTNER Patentanwälte Rechtsanwälte mbB ihre Geschäftsprozesse zur Einreichung über CMS bzw. EPA Filing Client präsentiert. Die Effizienz von Datenim- und -exporten nach WiNPAT über die Schnittstellen wurde dabei diskutiert. Michael Lindblom, ein Vertreter des EPA, gab dazu einen aktuellen Überblick über die Entwicklungen und Verbesserungen des EPA und Informationen aus erster Hand, die der Diskussion einen erheblichen Mehrwert verliehen.

Die Fokussierung auf die richtige Weiterentwicklung ist für jeden Software-Dienstleister entscheidend. In einer Umfrage haben wir die Präferenzen der Teilnehmer zur Weiterentwicklung der Schnittstellen von WiNPAT zu den Ämtern erfasst. Der Kundenfokus lag eindeutig auf der Anbindung der elektronischen Postfächer der Patentämter. Die Ergebnisse werden wir sicherlich in die zukünftige Entwicklung unserer IP Management Systeme einfließen lassen.

IP Now - unser neues Cloud-basiertes IP Management System

IP Now war das erste Thema auf der Agenda des zweiten Tages. Allgemeine Usability-Konzepte, das Arbeiten mit Akten und Workflows, Dokumentenhandling und die Verwaltung von Fristen und Aufgaben wurden vom GSI-Team in einem Kurzüberblick dargestellt. Unser neues Produkt kam beim Publikum sehr gut an. Durch die frühzeitige Einbindung von Anwendern in den Entwicklungsprozess und unsere mehr als 30-jährigen Erfahrung in der IPMS-Entwicklung haben wir die Basis für ein System mit ausgezeichneter Benutzerfreundlichkeit geschaffen. IP Now ermöglicht eine effiziente und einfache Nutzung der elektronischen Akte.

Anforderungen von Patentanwaltskanzleien und IP-Abteilungen in der Zukunft

Die vollständige Umsetzung der elektronischen Akte ist sicherlich der Schwerpunkt vieler Kanzleien. Von Seemann & Partner Patentanwälte wurden einige Beispiele für deren interne elektronische Kommunikation gezeigt, die in WiNPAT individuell an ihre Bedürfnisse angepasst wurde. Die wichtigste Anforderung zur Verbesserung ihrer Prozesse war dabei eine effiziente Aufgabenabwicklung und -steuerung. Die Integration moderner Projektmanagement-Features wie Auftragsabwicklung und -überwachung sehen sie als notwendige Funktion der elektronischen Akte.

Von Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG haben wir über ein mögliches Zukunftsszenario mit autonomer Mobilität und den damit verbundenen Herausforderungen gehört. Der Wandel ist zur treibenden Kraft geworden, und jede Organisation muss sich kontinuierlich anpassen. Deshalb konzentriert sich das Management des IPR von Brose insbesondere auf eine stärkere Integration der relevanten Systeme wie Administration und Fremdschutzrechts-Monitoring. Dabei ist die Entwicklung agiler und starker Netzwerke zwischen Unternehmen und Dienstleistern entscheidend.

Mehrwert durch Schnittstellen

Die elektronische Akte lebt von der Informationsvernetzung über Systemgrenzen hinaus. GSI ist ständig auf der Suche nach Möglichkeiten zur Entwicklung einer nahtlosen Integration mit anderen Quellen relevanter Daten. Als IPMS-Softwareanbieter wollen wir uns auf unser Kerngeschäft und unsere Stärken - Handhabung, Management und Administration des elektronischen IPR-Portfolios - konzentrieren. Mehrwert für den Anwender schaffen wir mittels Datenaustausch zu anderen Partnern wie Zahlungs-, Übersetzungs- sowie Recherche-Dienstleistern, oder Nationalisierungs- und Validierungsservices. Auf dem Markt gibt es zahlreiche Akteure, die diese Dienstleistungen mit hoher Kompetenz und Qualität anbieten. Unser Ziel ist es, eine Plattform für die Integration solcher Dienste zu schaffen. Deshalb haben wir Kollegen der PAVIS GmbH, Morningside IP und europatent GmbH eingeladen, ihre Ideen mit unseren Kunden zu diskutieren. Moderiert wurde die abschließende Podiumsdiskussion von Dr. Hans-Josef Wolf.

 

  • IP Management im Zeichen der Digitalisierung

    IP Management im Zeichen der Digitalisierung

  • TeilnehmerInnen GSI User Conference 2019

    TeilnehmerInnen GSI User Conference 2019

  • WiNPAT OPS Modul

    WiNPAT OPS Modul

  • CMS und DPMAdirektPro

    CMS und DPMAdirektPro

  • Umfrage zum Thema Online Filing und Amtsschnittstellen

    Umfrage zum Thema Online Filing und Amtsschnittstellen

  • Ergebnisse der Umfrage

    Ergebnisse der Umfrage

  • Networking

    Networking

  • Marken und Designs | MaMoG | EUIPO Schnittstelle

    Marken und Designs | MaMoG | EUIPO Schnittstelle

  • IP Management - now and tomorrow

    IP Management - now and tomorrow

  • Interessante und intensive Diskussionen

    Interessante und intensive Diskussionen

  • Vorstellung IP Now

    Vorstellung IP Now

  • Vorstellung neue IP Now Funktionalitäten

    Vorstellung neue IP Now Funktionalitäten

  • Networking in der Kaffeepause

    Networking in der Kaffeepause

  • Brose - IP Management in der Automobilindustrie

    Brose - IP Management in der Automobilindustrie

  • PAVIS - Realtime Payment as a Service

    PAVIS - Realtime Payment as a Service

  • Morningside IP - Vorteile einer nahtlosen Verwaltung von Übersetzungen

    Morningside IP - Vorteile einer nahtlosen Verwaltung von Übersetzungen

  • europatent - Portfolio Strategie im dynamischen Abgleich mit IP Monitoring

    europatent - Portfolio Strategie im dynamischen Abgleich mit IP Monitoring

  • Podiumsdiskussion

    Podiumsdiskussion

Newsletter Anmeldung